• Welchen Router stellen Sie zur Verfügung?

    Sie erhalten von uns, gegen einen einmaligen Aufpreis von 49€, die AVM FRITZ!Box 7490. 

    Nach Ablauf von 24 Monaten, in Ihr Eigentum über. Sollte der Vertrag aufgrund einer Sonderkündigung vor Ablauf der 24 Monate aufgelöst werden muss das Gerät entweder zurückgegeben, oder die Differenz zum Preis von 199€ anteilig zur Restlaufzeit erstattet werden.

  • Wie ist der Ablauf, wenn ich einen Anschluss bestelle?

    Sie lassen uns Ihr ausgefülltes Auftrags- und Portierungsformular zukommen. Parallel hierzu müssen Sie die Aktivierung Ihres Hausanschlusses für Telekommunikation bei den Stadtwerken Gaggenau beauftragen. Beachten Sie bitte, dass hierfür zusätzlich einmalige Kosten entstehen können.

    Durch die Rufnummernportierung wird automatisch Ihr bestehender Anschluss zum Ende der Vertragslaufzeit gekündigt. Die Laufzeit unseres Vertrages beginnt zum Kündigungstermin Ihres bestehenden Anbieters.

    Einige Tage vor der Umstellung senden wir Ihnen Ihren neuen vorkonfigurierten Router zu. Am Morgen des Umstellungstermins müssen Sie nur noch unseren Router anstelle des vorhandenen anschließen.

  • Welche Telefone kann ich bei Ihnen anschließen?

    Sie können zwei analoge Telefone, bis zu sieben ISDN–Endgeräte und sechs DECT-Mobilteile an der AVM FRITZ!Box 7490 betreiben.

  • Kann ich meine vorhandene ISDN-Telefonanlage weiterverwenden?

    Ja, Sie können Anlagen mit einem ISDN–Mehrgeräteanschluss an unserem Anschluss betreiben. Sogenannte Anlagenanschlüsse oder Anlagen mit mehreren Mehrgeräteanschlüssen sind an unserem Standardprodukt nicht möglich.

  • Kann ich meine Telefonnummern zu Ihnen mitnehmen?

    Ja, durch die sogenannte Rufnummernportierung können Sie Ihre Telefonnummern bei uns weiterverwenden.

  • Sind die Internettarife „echte“ Flatrates?

    Ja. Bei uns findet keine Drosselung oder Mehrberechnung ab einem bestimmten verbrauchen Volumen statt.

  • Werden bei Ihnen irgendwelche Ports oder Dienste gesperrt?

    Nein, unsere Zugänge sind in alle Richtungen uneingeschränkt offen.

  • Bekomme ich bei Ihnen einen Einzelverbindungsnachweis?

    Selbstverständlich können Sie in unserem Online-Kundencenter auf Wunsch Ihre Einzelverbindungsnachweise einsehen und auch herunterladen.

  • Kann ich meinen vorhandenen Router weiterverwenden?

    Wenn Ihr Router VDSL2 unterstützt und für IP-Telefonie konfiguriert werden kann, können Sie ihn gerne weiterverwenden.

    Wir empfehlen die AVM FRITZ!Box 7390 oder 7490.

    Fragen Sie bei anderen Geräten bitte vorab bei uns an ob bereits Erfahrungswerte für Ihr spezielles Modell vorliegen.

  • Kann ich meine @t-online.de-Email-Adresse bei Ihnen weiterverwenden?

    Auch nach dem Anbieterwechsel können Sie Ihre @t-online-Mailadresse weiterverwenden, wenn Sie den Erhalt bei der Telekom beantragen. Eine entsprechende Anleitung finden Sie hier. Zur Klärung des genauen Ablaufs wenden Sie sich bitte an die Telekom-Hotline unter # 0800 33 01300.

  • Wie lange dauert es bis Ihr Anschluss bereitgestellt wird?

    Das hängt in erster Linie von der Vertragslaufzeit bei Ihrem bestehenden Anbieter ab. Unsererseits werden circa 14 Tage Vorlauf benötigt.

    Sollten die Stadtwerke noch Leitungen an Ihr Haus verlegen müssen kann der Vorlauf länger betragen. Wenden Sie sich daher bitte möglichst frühzeitig an uns.

  • Kann ich Ihren Anschluss parallel zu einem bereits bestehenden verwenden?

    In den meisten Fällen ist das möglich. Sprechen Sie uns bitte an. Wir bieten hierfür speziell unser MURGTEL Start Übergangsangebot an.

  • Bin ich während der Umstellung telefonisch erreichbar?

    Am Tag der Portierung kann es zwischen 08:00 und 16:00 zu einem Ausfall Ihres Telefon- und Internetanschlusses kommen.

  • Wird in mein Haus eine neue Leitung verlegt? Muss hier gegraben werden?

    In den meisten Fällen ist das nicht notwendig. Fragen Sie bei uns bei Bedarf bitte mit Ihrer exakten Anschrift an, dann informieren wir Sie gerne.

  • Wird mir eine öffentliche IPv4–Adresse zugewiesen?

    Ja, im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern weisen wir Ihnen keine sog. private IPv4-Adresse und auch nicht ausschließlich eine IPv6-Adresse zu. Sie können daher z. B. von extern problemlos auf Ihren Anschluss zugreifen.

  • Wie viele Telefonnummern kann ich erhalten?

    In unserem Grundpreis sind zwei Rufnummern enthalten. Für einen Betrag von einmalig 5,50 € sowie monatlich 1 € können Sie weitere Telefonnummern erhalten.

  • Welche Bandbreiten werden garantiert?

    Aus der Erfahrung heraus können wir den Tarif Speed 50 mit voller Bandbreite bei einem Großteil der Kunden schalten.

    Wo dies nicht möglich sein sollte kommt automatisch unser Komfort 25 Tarif zum Tagen.

    Sollten in Einzelfällen weniger als 15 Mbit/sec. realisierbar sein, treffen wir eine individuelle Tarifvereinbarung mit den betroffenen Kunden.

  • Besteht bei Gewitter Gefahr für meinen Router?

    Ja, leider stellen Gewitter eine potentielle Gefahr für Ihren Router dar.

    Sollte bei Ihnen in der Nähe ein Blitz einschlagen, kann Ihr Router hierdurch irreparabel beschädigt werden, und es ist möglich, dass Ihr Telefon- und Internetanschluss zunächst nicht mehr funktioniert.

    Durch zwei einfache und effektive Maßnahmen können Sie sich vor dem drohenden Schaden schützen:

    1. Ziehen Sie den Netzstecker (das Netzteil Ihres Routers) aus der Steckdose
    2. Trennen Sie den Router unbedingt auch von Ihrem DSL-Anschluss, da hierüber ebenfalls gefährliche Überspannungen das Gerät zerstören können.

     

    Beachten Sie bitte, dass ein Blitzschutz an der Steckdose nicht unbedingt ausreichenden Schutz und damit eine Garantie vor Beschädigungen bietet.Es besteht weiterhin die Gefahr einer Schädigung über den DSL-Anschluss. Hierfür gibt es zwar ebenfalls Überspannungsfilter, diese schützen aber oftmals nicht ausreichend und können zudem gleichzeitig das DSL-Signal dämpfen und damit Ihren Anschluss entweder ausbremsen oder sogar komplett funktionsunfähig machen.

    Der sicherste Schutz besteht daher darin, den Router sowohl vom Strom- als auch DSL-Netz zu trennen.

    Bedenken Sie bitte weiterhin, dass Überspannungsschäden nicht unter die Garantie fallen. In den meisten Fällen müssen Sie ein neues Gerät kaufen. Es kann sich lohnen, bei der Hausratsversicherung nachzufragen - in einigen Policen sind solche Schäden mitversichert.

  • Erhalte ich einen kostenfreien Telefonbucheintrag?

    Ja, wenn Sie dies wünschen müssen Sie die Aktivierung des Eintrag über das Kundencenter, je Rufnummer, vornehmen.

    Bis zum Redaktionsschluss der nächsten Druckausgabe des Telefonbuch bleibt der Eintrag Ihres letzten Anbieter gültig.

    Je Rufnummer ist maximal ein Telefonbucheintrag möglich. Bei Lebensgemeinschaften mit verschiedenen Nachnamen haben Sie folgende Möglichkeiten Ihren Eintrag zu gestalten:

    Variante 1:

    Vorname: Max und Maxima
    Nachname: Mustermann Musterfrau
    Rufnummer: 07225 1111

    Variante 2:

    Vorname: Maxima und Max
    Nachname: Musterfrau Mustermann
    Rufnummer: 07225 1111

    Variante 3:

    In unseren Tarifen sind immer 2 Rufnummern kostenfrei enthalten, somit könnten Sie folgenden Einträge erstellen:

    Eintrag 1:
    Vorname: Max
    Nachname: Mustermann
    Rufnummer: 07225 1111

    Eintrag 2:
    Vorname: Maxima
    Nachname: Musterfrau
    Rufnummer: 07225 2222

    Für diese Variante senden Sie uns gerne eine E-Mail, wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf um den Eintrag zu erstellen. Zusätzlich bieten die Telefonbuchanbieter "das Örtliche" und "das Telefonbuch" auch die Möglichkeit private Einträge direkt selbst einzustellen, zum genauen Ablauf wenden Sie sich bitte direkt an einen der Anbieter.

  • Welche einmalige Kosten entstehen für die Aktivierung des Netzanschlusses für Telekommunikation der Stadtwerke Gaggenau?

    Beachten Sie die aktuelle Aktion "GANS schön schnell" der Stadtwerke - Gaggenau mit der Sie 200 EUR sparen können!

    http://www.stadtwerke-gaggenau.de/de/Netze/Telekommunikation/

  • Warum zu uns wechseln?

    Häufig werden wir gefragt ob- oder warum wir bei einem Wechsel höhere Bandbreiten anbieten können, als Ihr bisheriger Anbieter

    Ja das können wir. D.h. wir versprechen nicht 50 Mbit/s auf dem Papier und Sie bekommen dann nur 5 Mbit/s, oder sogar noch weniger, wie das bei einigen anderen Anbietern der Fall ist. Aber warum ist das so?

    Geschwindigkeitsverluste durch lange Kupferleitungswege

    Bisher sind Sie, in den Gebieten in denen wir Sie alternativ versorgen können, mit Ihrem Kupferkabel über dass Ihre Telekommunikation läuft an dem soggenanten HVT (Hauptverteiler) der Deutschen Telekom angeschlossen. Dieser befindet sich in Gaggenau in der Nähe des Bahnhofes. 

    Die Internetsignale, die über diese Kupferleitung zu Ihnen übertragen werden, unterliegen einer längenabhängigen Dämpfung. D.h. je länger die Leitung zu Ihnen ist umso geringer wird die Bandbreite, die bei Ihnen ankommt. Bei der klassischen DSL - Technik nimmt ab ca. 500 Meter Leitungslänge das Signal immer mehr ab. In den weiter außerhalb liegenden Bereichen kann die Leitungslänge schnell mal mehrere Kilometer betragen. Hierdurch kommen dann häufig nur noch Bandbreiten von wenigen Mbit/s oder sogar noch darunter an.

    Was tun wir speziell dagegen, bzw. was machen wir anders als Ihre bisherige Anschlusstechnik?

    Wir nutzen die sog. VDSL - Technik bei der die Kommunikationssignale über weite Strecken nahezu verlustfrei über Glasfaserkabel transportiert werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass über diese Glasfaserkabel viel höhere Bandbreiten (viele tausend Mbit/s) übertragen werden können, als dies bei Kupferkabeln der Fall ist.

    Mit VDSL werden die Internet- und Telefonsignale nun viel näher an Ihren Hausanschluss herangeführt. Erst auf dem letzten Verzweigerpunkt vor Ihrem Haus findet über einen sog. DSLAM  die Umsetzung auf Kupferleitungen statt. Da man dann maximal im Bereich von wenigen hundert Metern Leitungslänge bis zu Ihrem Haus liegt lassen sich hierüber Bandbreiten von 50 Mbit/s, bei Einsatz der sog. Vectoring - Technik sogar bis zu 100 Mbit/s realisieren.

     

     

  • 1